Rückblick

Die in diesem Semester benutzte Oberfläche (Visual Basic) hatte durch modernes und professionelles Aussehen - schon bevor das erste Programm geschrieben wurde - einen Bonus bei den Schülern. Die Arbeit durch Drag and Drop, der Wechsel zwischen Code- und Objektansicht, die Arbeit mit dem Eigenschaftsfenster sowie die Notation von Objekten und zugehörigen Methoden wurde relativ schnell zur Normalität.

Schwierigkeiten bereitete das saubere Trennen der Projekte in jeweils eigenen Ordnern. Oft wurden alte Projektelemente geöffnet, um deren Code in neuen Aufgaben zu verwenden - eine durchaus legitime Arbeitsweise. Anstatt jedoch Code-Elemente zu kopieren, wurden sie im neuen Projekt benutzt. Solange das Schulnetz die Programmierumgebung darstellte war das kein Problem. Einige Schüler nahmen jedoch die Programm-Ordner mit nach Hause, um stolz ihre Ergebnisse zu zeigen oder daran weiterzuarbeiten. Hier war dann ein unsauberes Programmieren oft Schuld am Fehlen bestimmter Ressourcen.

Steuerstrukturen, wie Alternativen oder Schleifen, waren wie erwartet aus dem zweiten Halbjahr der 8.Klasse noch reproduzierbar und mussten nur an die neue Sprache angepasst werden. Die jedoch nun immer anspruchsvoller werdenden Algorithmen und Analysetätigkeiten bildeten oft harte Nüsse, die genackt werden wollten.

Projekte & Aktionen