Schule kann man nicht in einem Satz beschreiben. Dieser Lernort für Kinder und Jugendliche setzt sich aus einer Vielzahl von Einzelkomponenten zusammen, die, wenn sie mit Engagement und Kreativität zusammengesetzt sind, mehr als Schule im konventionellen Sinne darstellen.
Um eine Vorstellung vom Puzzle der Lenné-Gesamtschule zu bekommen, laden wir euch und Sie auf die folgenden informativen Seiten ein.


Sekundarstufe I (Klassenstufe 7-10)

Die übergeordnete Zielstellung der Bildungsarbeit an der Peter-Joseph-Lenné-Gesamtschule besteht in der sinnvollen Verknüpfung von solidem theoretischen Wissen mit der außerschulischen Praxis. Besondere Schwerpunkte bilden dabei die Bereiche Informatik, Naturwissenschaften und Kunst.


Sekundarstufe II (Klassenstufe 11-13)

Der Unterricht in der gymnasialen Oberstufe der Peter-Joseph-Lenné-Gesamtschule bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Schüler- und Wissenschaftsorientierung. Er berücksichtigt die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler, ihre Bedürfnisse und Interessen, ihre Fragen und Lebensprobleme, ihre Wertvorstellungen und ihre individuellen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
Ziel ist die Ausbildung der allgemeinen Studierfähigkeit, das Erlernen von wissenschaftspropädeutischen Arbeitsweisen sowie ein in hohem Maße selbstbestimmtes, wissensgeleitetes und methodenbewusstes Lernen. Auf die Verknüpfung von erlangtem theoretischen Grundwissen und dessen Anwendung in der Praxis wird ein besonderes Augenmaß gerichtet. Dabei knüpft die gymnasiale Oberstufe an die Ergebnisse der Sekundarstufe I an.